Wenn man sich Karriereziele setzt, hat man oft ein großes Ziel vor Augen. Auf dem Weg zu Ihrem Ziel gibt es mehrere Karriereschritte als Teil- und Zwischenzeile – manche davon oft auch ungeplant. Um das große Ziel nicht aus den Augen zu verlieren und falsch abzubiegen, ist es sinnvoll, kurz innezuhalten und zu resümieren.

Nicht-Ziele bei der Karriereplanung

Denken Sie daran, was Sie in Ihrer Zukunft nicht tun möchten.

 

Zu wissen, was man will ist die Grundlage für konkrete Ziele für Ihre berufliche Weiterentwicklung und Wege zu diesen Zielen. Wer weiß, wohin er mit seiner Karriere als nächstes will, kann den Weg dorthin planen und Schritt für Schritt gehen. Um nicht zu übersehen, warum man überhaupt diesen Weg geht, und warum man nicht die verlockende, einfachere Abkürzung geht, ist es sinnvoll, einmal festzuhalten, was man nicht will.
Machen Sie sich Ihre Must Haves und Nice to Haves Ihres idealen Jobs bewusst – was muss Ihr Traumjob beinhalten, und was ist ein Bonuspunkt, der zusätzlich toll, aber nicht unabdinglich ist? Welche Punkte sind grundlegend und essentiell dafür, dass Ihr Job nicht nur ein Job, sondern Ihr Traumjob ist?

 

Berufliche Weiterentwicklung ja, aber was will ich NICHT?

Was möchte ich nicht mehr tun? Welche Tätigkeiten in meinem Job möchte ich nicht mehr ausüben? Was ist mein idealer Job NICHT? Was ist mir so wichtig, dass ich es nicht aufgeben will? Welche Kompromisse möchte ich bewusst nicht eingehen?
Diese Punkte sind in der Karriereplanung äußerst wichtig. Denn gerade Nicht-Punkte übersieht man schnell oder wertet man nicht so schwer, wie die konkreten Karriereziele.

 

Zum Jahreswechsel resümieren

Nutzen Sie den Jahreswechsel und blicken Sie zurück auf die Dinge, die Sie in Zukunft nicht mehr tun oder missen wollen. Sie möchten gewisse Tätigkeiten nicht mehr in ihrem Arbeitsalltag wiederfinden? Sie möchten nie wieder bereuen, in Meetings gesessen zu sein und über Ihre Meinung geschwiegen zu haben? Schreiben Sie es auf! Halten Sie diese Gedanken fest, denn so werden sie gewichtiger und Sie können jederzeit überprüfen, ob Ihr nächster Karriereschritt mit diesen Wünschen im Einklang steht.

 

Oft ist es schwierig, klar zu definieren, was man will und was nicht. Doch da diese Wünsche essenziell für die Karriereplanung und die berufliche Weiterentwicklung sind, ist es wichtig, sie herauszuarbeiten und festzuhalten. Selbstverständlich ändern sich diese Wünsche ständig, doch sie klar vor Augen zu haben und jeden Punkt einzeln betrachten zu können, ist bei der Planung der weiteren Karriereschritte äußerst hilfreich. JobcoachAustria unterstützt Sie dabei, Ihre Wünsche in klare Punkte zu packen, die angreifbar und verständlich sind.

 

Setzen Sie sich während der Flowing Days oder dem Steps to your Life!-Workshop intensiv mit Ihrer beruflichen Zukunft auseinander! Arbeiten Sie mit Ihrem Karrierecoach Ihre persönlichen Wünsche und Ziele heraus und erhalten Klartext über Ihre Wünsche und Ihren maßgeschneiderten Karriereplan. Informieren Sie sich unverbindlich über die Flowing Days und den Steps to your Life!-Workshop oder kontaktieren Sie uns – wir unterstützen und beraten Sie gerne!

 

Foto: © pathdoc/Fotolia